>> home   >> Gruppen   >> Termine  Leipzig | regional | überregional   >> Links   >> Archiv


Suche | Liste

> Antifa
>>AFBL
>>BGR
>>gamma
>>Presse
>>Queer gegen Rechts
>>LeA
>>ig3o
>>Rock am Kreuz
>>chronik.LE
>>AuA
>>AG Antifa Leipzig

> Antira
>>LExil
>>Umtauschinitiative
>>ADB
>>Initiativkreis Leipzig

> Antirepression
>>camera
>>Kick Control
>>Out of Action
>>EA
>>Rote Hilfe

> Archiv
>>Infoladen
>>Roter Faden
>>Infoladen G16
>>Büro- und Infowagen

> Kultur & Projekte
>>AWC
>>B12
>>Conne Island
>>G16
>>GIRO e.V.
>>Libelle
>>LIWI
>>PIP
>>Plaque
>>RSL
>>ZORO
>>t9
>>AJZ Bunte Platte
>>Jetze Wagenplätze

> Zeitschrift
>>Feierabend!
>>Incipito
>>LAIKA
>>left.info.project
>>leipzig.noblogs
>>outside the box

> sonstige
>>FAU Leipzig
>>LSG
>>tomorrow
>>WKL
>>GiG
>>Eiscafé
>>Ladyfestcrew Leipzig
>>Leipziger Kamera
>>[AGL]
>>INEX
>>Ya Basta Leipzig
>>ASJ Leipzig
>>The Future Is Unwritten

@@ Kontakt   PGP



left action - linksradikale Gruppen in  Leipzig - Archiv
 

19.07.2003

Deutsche Realitäten angreifen -

Für eine herrschaftsfreie Gesellschaft!

Nachdem Worch & Co. seit Oktober vergangenen Jahres die Lust an Völkerschlachtdenkmalbesichtungsversuchen vergangen schien, ist nun für den 19.Juli 2003 die 9. Nazidemo innerhalb der letzten 2 Jahre unter dem Motto "Gegen Repression und linke Gewalt, für Demonstrationsfreiheit. Wir sind das Volk." angemeldet.

Die Modalitäten auf Neonaziseite werden sich wie immer auf das Erreichen des Völkis fokussieren, also the same Shit. Treffpunkt der Faschos ist 12.00 Uhr Hauptbahnhof/ Ostseite, von da aus Richtung Völkerschlachtdenkmal und je nach Widerstand vom erreichten Ort wieder zurück.

Es ist an der Zeit, endlich wieder mal eigene Akzente zu setzen und gegen deutsche Realitäten - wie Überwachung, Ausgrenzung, Konsumzwang usw. - zu demonstrieren. Leipziger "Freiheit" heißt rassistische Kontrollen, massive Kameraüberwachung öffentlicher Räume (wie jetzt wieder am Connewitzer Kreuz), Abschiebungen, Ausgrenzung von unerwünschten Personen, die konsumtechnisch nicht verwertbar erscheinen und Schikanierung von so genannten Sozialschmarotzern. Geduldet werden dagegen Naziläden wie "Miss Liberty" in der Reichsstraße, in dem Nazis sich mit Reichskriegsflaggen und anderem nationalen Equipment eindecken können. Nachdem es in den letzten Jahren vergleichsweise ruhig war, sind neuerdings wieder verstärkt Nazis und ihre Propaganda zu entfernen.

Eure Leipziger Freiheit ist nicht unsere!!!

Deutsche Realitäten bekämpfen!!!

Lksdjgfadkfpgbjmflkb!!!

Treffpunkt Burgplatz 11 Uhr, Zwischenkundgebung am Laden "Miss Liberty", Abschlusskundgebung am Bahnhof Westseite.

Nach und unabhängig von der Demo kann mensch am Bahnhof den Nazis einen Jubelempfang der besonderen Art bieten. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, bringt zum Beispiel mit: Tröten und andere Lärminstrumente, Biomüll, Konfetti, Luftschlangen, Wasser-Pumpguns und andere nützliche DINGE.

Technix:

Die Info-Nummer für den 19.07. erfahrt Ihr demnächst auf unserer Inernetseite oder beim Antifa Infotelefon: 0341- 3068235

Ermittlungsausschuß: 0341 - 211 93 13

Internet: http://www.leipziger-freiheit.de.vu
Emailadresse: druff1@gmx.de (PGP auf der Website)

Bündnis Leipziger Gruppen

 

  >> home   >> Gruppen   >> Termine  Leipzig | regional | überregional   >> Links   >> Archiv